Samsung macht es mal wieder spannend!

Samsungs Galaxy Note Serie (Bild: inside-handy.de)
Samsungs Galaxy Note Serie (Bild: inside-handy.de)

Das Galaxy Note 4 könnte Samsungs letztes Phablet gewesen sein, das zur Galaxy-Note-Reihe gezählt werden darf. Offenbar verabschiedet sich Samsung nach dem Quartett von der Namensgebung. Ein von den Koreanern angemeldetes Patent, gibt einen Hinweis darauf, dass das vermeintliche Galaxy Note 5 als Galaxy S6 Note auf den Markt kommen könnte.

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte zu einem Galaxy S6 Plus. Dabei soll es sich um eine größere S6-Variante handeln. Nun hat Samsung ein Patent angemeldet, das dem Unternehmen den Namen Galaxy S6 Note sichert. Es ist demnach vorstellbar, dass das Galaxy S6 Plus zum S6 Note wird. Samsung wäre es aber durchaus zuzutrauen, dass man sowohl eine Phablet-Variante des Galaxy S6 als auch ein identisches Gerät mit Stylus in einer Note-Version auf den Markt bringen wird.

Bislang geht man davon aus, dass das Galaxy S6 Note ein 5,7 Zoll großes Display besitzen wird, das, ähnlich wie das Galaxy S6 edge, zu beiden Seiten hin abgerundet ist. Auch die übrige Technik soll mit der des S6 edge identisch sein. Allerdings wird spekuliert, dass Samsung beim S6 Note nicht auf den Prozessor aus dem Eigenanbau (Exynos 7420 mit 64-Bit-Technologie) setzt, sondern stattdessen Qualcomms Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 als Antrieb einbaut. Außerdem wurde erst kürzlich bekannt, dass der Akku auf 4.100 mAh anwachsen und ein USB-Type-C-Anschluss an Bord des neuen Phablets sein soll.

Lassen wir uns also zur IFA überraschen!