Andy Rubin ist einer der Mitentwickler des Android-Betriebssystems und plant jetzt angeblich eine neue eigene Smartphone-Firma zu gründen. Ende 2014 hat Rubin Google verlassen. Bei Google hat er an einigen Technologien mit gearbeitet, die eine Rückkehr seinerseits in die Smartphone-Welt interessant machen könnten.

Android

Laut the information plant Andy Rubin eine eigene Smartphone-Firma aufzubauen. Im Jahre 2003 gründete er das Unternehmen Android Inc. und gilt daher als der „Vater“ von Android. Zwei Jahre nach der Gründung übernahm Google das Unternehmen und Andy Rubin blieb dort bis 2014. Dieses Jahr gründete Rubin ein eigenes Investmentunternehmen Playground Global. Dieses könnte als Finanzquelle für das neue Projekt gelten, Playground Global hat bisher um die 300 Millionen US-Dollar gesammelt.

Für die neue Smartphone-Firma sei er derzeit dabei passende Mitarbeiter für das Team zu suchen und Startkapital zu sammeln. Unklar ist dabei allerdings, ob er die Firma nur finanzieren oder auch leiten wird. Es bleibt auch abzuwarten, wie weit diese Pläne schon ausgereift sind und ob und wann eine solche Firma realisiert werden kann.

Durch die Gründung von Android Inc. und der jahrelangen Arbeit bei Google ist Rubin sicherlich ein geeigneter Kandidat um einen frischen Wind in die Android-Welt zu bringen. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Ganze weiter entwickeln wird.