Nachdem vor wenigen Tagen schon einige Daten und Fakten zum neuen Samsung Galaxy A9 aufgetaucht sind, wurde nun der kleine Bruder des 6 Zoll großen Galaxy A9, das neue Galaxy A7, bei Tenaa gesichtet. Die Registrierungsbehörde aus China gilt als sehr zuverlässiger Hinweisgeber, was in der nahen Zukunft auf dem Smartphone-Markt zu sehen sein wird. Im Falle des Galaxy A7 wurden dabei alle wichtigen Daten preisgegeben.

Samsungs Galaxy A7 (Bild TENAA)
Samsungs Galaxy A7 (Bild TENAA)

Die entsprechende Seite bei Tenaa wurde zwischenzeitlich wieder gelöscht, jedoch konnten einige Daten vorher gesichert werden. So liefert gforgames die wichtigsten Fakten über das zukünftige Samsung-Smartphone. Dabei stellt sich heraus, dass das Galaxy A7 wieder in der Mittelklasse angesiedelt ist, aber etwas verbessert zum Kunden kommt.

Das Display durchbricht mit seinen 5,5 Zoll die Phablet-Schwelle und löst mit 1.080 x 1.920 Pixeln auf. Wenig überraschend dürfte die Bauweise sein: Das Display wird von Samsung mit AMOLED-Technik hergestellt. Als Prozessor kommt der Snapdragon 615 zum Einsatz, der mit 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt werden soll. Dazu gibt es ein erweiterbares Speicherdepot von 16 GB Größe.

Bei der Ausstattung zeigen sich ebenfalls stabile Mittelklasse-Standards: Die Kameras sollen mit 13 und mit 5 Megapixel auflösen, bei der Software kommt Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz und der 2.600 mAh große Akku wird vonn NFC, LTE und GPS begleitet. Die Software von Google soll dabei als pures Android auf dem Galaxy A7 installiert werden, was allerdings zu bezweifeln ist.

Wann das 155 Gramm schwere und unter 7 mm dünne Smartphone auf den Markt kommen wird und was es dann kosten soll ist noch nicht bekannt. Bei solchen Gerüchten ist eine gehörige Portion Skepsis angebracht. Schon des Öfteren wurden falsche Daten oder manipulierte Bilder ins Netz gestellt. Bei Tenaa sollte jedoch zumindest das Grundgerüst der Informationen recht zuverlässig sein.