Eine Hardware-Tastatur mit Emojis, so mancher leidenschaftliche Chatter hat sich das schon gewünscht. Und spätestens seit der Einführung von WhatsApp Web gibt es ein richtiges Nutzungsszenario dafür. Ein texanisches Startup will nun die entsprechende Hardware vermarkten.

Die emoji-Tastatur (Bild: EmojiWorks)
Die emoji-Tastatur (Bild: EmojiWorks)

Emojis eingeben, ohne eine entsprechende Software-Tastatur öffnen zu müssen, verspricht EmojiWorks auf seiner Website. Die Tastatur ist optisch der Apple-Bluetooth-Tastatur nachempfunden, wurde aber um bunte Emojis ergänzt, die sich mit dem Gerät eingeben lassen.

Verfügbar sind drei Modelle. Zum einen gibt es die Standard-Ausführung. Diese enthält die 47 meistgenutzen Emojis. Das „Emoji Keyboard Plus“ verdoppelt den Spaß und enthält zusätzlich Skintone-Modifiers, also eine Auswahlmöglichkeit um Emojis verschiedener Hautfarben einzugeben. Das Pro-Modell enthält schließlich über 120 Emojis, das sind drei auf jeder Taste. Anlässlich der Vorbestellung hat man die Preise jeweils um 10 US-Dollar gesenkt, sodass es die einfache Variante nun für 79,95 US-Dollar (etwa 73 Euro) gibt, die Plus-Version kostet 89,95 US-Dollar und Emoji-Pros zahlen 99,95 US-Dollar (etwa 91,30 Euro) für eine angemessene Tastatur. Für den Versand nach Deutschland werden weitere 20 US-Dollar fällig.

Die EmojiWorks-Tastatur wird über Bluetooth verbunden und funktioniert mit allen Tablets, Laptops und Desktops mit OS X El Capitan, iOS 9 und Windows 10. Einziger Wermutstropfen: Die Tastaturen sind nur mit dem US-amerikanischen QWERTY-Layout zu haben und werden wohl in absehbarer Zeit auch nicht mit deutschem QWERTZ-Layout zu bekommen sein. So bleibt die Emoji-Tastatur zumindest für uns nur eine nette Spielerei.

Ein Video findet man bei YouTube: