Das Galaxy S7 bringt die Gerüchteküche beständig zum brodeln. Nach Gerüchten zu einem Kamera-Sensor von Sony, einem Marktstart im Februar 2016 und einem möglichen Edge-Ableger, heißt es nun, dass Samsung auch an einer Premium-Version des S7 arbeiten soll. Diese Version soll dann unter anderem ein 4K-Display besitzen.

samsung-galaxy

Wie das Technikmagazin GforGames unter Berufung auf einen Leak im chinesischen Twitter-Pendant Weibo berichtet, soll Samsung an einer Premium-Version des kommenden Galaxy S7 arbeiten. Wie es heißt, soll die Edition über ein Display mit 4K-Auflösung verfügen sowie über ein Kamera-Modul, das mit einer Dual-Linse von Sony ausgestattet ist.

Daneben soll das Luxus-S7 den neuesten Samsung-Prozessor, den Exynos 8890, verbaut haben, der erst vor wenigen Tagen vorgestellt worden ist. Insgesamt soll der Prozessor rund 30 Prozent schneller arbeiten und dabei 10 Prozent energiesparender sein als das vorherige Modell. Der Exynos 8890 besteht aus acht Kernen samt 64-Bit-Architektur und wird mit einer zwölfkernigen Grafikeinheit von Mali kombiniert.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird die herkömmliche Version des Galaxy S7 im Februar des kommenden Jahres enthüllt. Dies ging aus einem Twitter-Eintrag von Leak-Experte Ricciolo hervor. Der Zeitpunkt wäre logisch, da Ende Februar kommenden Jahres in Barcelona der Mobile World Congress, die weltgrößte Mobilfunkmesse, stattfindet. Ob dann alle drei Varianten des Smartphones, also auch eine Edge- und Luxus-Version, vorgestellt werden, steht bislang noch nicht fest.