Die Mini-Version des Samsung Galaxy S6 wurde wahrscheinlich erstmals im GFX Bench gesichtet

Samsung Galaxy S5 mini (Foto: Samsung)
Samsung Galaxy S5 mini (Foto: Samsung)

Mittlerweile ist es für Smartphone-Hersteller üblich geworden, eine Mini-Version ihres aktuellen Flaggschiffs auf den Markt zu bringen – so auch bei Samsung. Das Galaxy S5 bekam einen kleinen Bruder und mittlerweile wäre auchfür das Galaxy S6 die Zeit reif, welches bereits seit einigen Wochen auf dem Markt ist. Ein Eintrag in der GFX-Bench-Datenbank könnte nun auf ein Galaxy S6 mini hindeuten.

Dem Eintrag zufolge wird die Mini-Version des S6 insgesamt kompakter gestaltet sein, wahrscheinlich wie das S5 mini auch. Weiter sind durch den Eintrag einige technische Spezifikationen an die Öffentlichkeit gelangt, nach denen das S6 mini einen 4,6 Zoll großen Bildschirm besitzen soll. Die Quad-HD-Auflösung des größeren Geschwistermodells soll hier aber wegfallen und durch eine HD-Auflösung ersetzt werden.

Weiter heißt es, dass als Prozessor, wie beispielsweise auch beim neuen LG G4, der Snapdragon 808 mit sechs Kernen in Kombination mit dem Andreno-418-Grafikchip zum Einsatz kommt. Dieser soll dann auf eine Arbeitsspeicherkapazität von 2 GB zurückgreifen können. Der interne Speicher wird wahrscheinlich über 11 GB Speicherplatz verfügen. Nicht zuletzt verrät der Eintrag in der GFX-Bench-Datenbank auch die Auflösung der Kameras: Demnach können künftige Nutzer Bilder mit einer 15-Megapixel-Kamera aufnehmen, auf der Front wartet eine Kamera mit rund 5 Megapixeln auf. Beim Betriebssystem setzt Samsung auf Android 5.1.1 Lollipop.

Zwar ist nicht sicher, ob es sich bei dem Eintrag in der Datenbank von GFX Bench tatsächlich um das Galaxy S6 mini handelt, die angezeigten Daten sprechen jedoch stark für eine Mini-Version des Flaggschiffs. Auch die genannte Modell-Nummer SM-G9198 sprich dafür. Eine Bestätigung seitens Samsung bleibt vorerst abzuwarten.