Huawei hat in Peking einen neuen Prozessor vorgestellt. Wurde vor ein paar Tagen bekannt, dass das neue Smartphone, Huawei Mate 8, im November präsentiert werden soll, stellte Huawei jetzt auch den zugehörigen Prozessor vor. Der HiSilicon Kirin 950 soll das Huawei Mate 8 antreiben und schneller sein als der Chip im Samsung Galaxy S6.

Huawei Kirin 950 (Bild: androidcentral)
Huawei Kirin 950 (Bild: androidcentral)

Beim Kirin 950 handelt es sich um einen Octa-Core-SoC-Prozessor, nach ARMs big.LITTLE-Bauweise. Hier arbeiten vier Prozessorkerne im hohen Takt für Hochleistungs-Aufgaben und vier weitere stromsparend mit niedriegem Takt für Hintergrundprozesse.

Ausgestattet soll der Kirin 950 mit vier Cortex-A72-Chips von ARM sein, die mit 2,3 Ghz takten. Es kommen noch vier Cortex-A53-Chips hinzu, die mit bis zu 1,8 Ghz takten. Als Grafikchip wird die Mali-T880-GPU verwendet. Der Kirin 950 unterstützt Voice over LTE (VoLTE) und der i5-Koprozessor dient als akkuschonende Signalerfassung.

Der Kirin 950 wurde im 16nm-FinFET-Prozess gefertigt. Samsung nutzt für seinen Prozessor Exynos 7420 ein noch feineres 14nm-Verfahren. Der Samsung-Prozessor, beispielsweise eingesetzt im Galaxy S6 edge Plus, erreichte auch im Benchmark-Test der Redaktion von inside-handy.de Spitzenwerte.

Der neue Huawei-Prozessor Kirin 950 soll die Konkurrenz wie Qualcomm und Samsung um 25 Prozent überholen und den eigenen Vorgänger aus dem Mate 7 um 40 Prozent übertreffen. Der Energieverbrauch soll um 60 Prozent verbessert worden sein.

Während Samsung für das Galaxy S7 an einem neuen Chip arbeitet und Qualcomm am Snapdragon 820 tüftelt, bleibt abzuwarten wer in Zukunft die bessere Leistung abrufen kann.