Die Abhängigkeit von Google als Softwarelieferant ist vielen Hardware-Herstellern zunehmend ein Dorn im Auge. Marktführer Samsung experimentiert längst mit dem Tizen OS und auch Huawei schickt wohl bald ein eigenes Betriebssystem ins Rennen. Das jedenfalls behaupten Gerüchte aus China.

Huawei´s Kirin OS kommt?
Huawei´s Kirin OS kommt?

„Wenn du es mit deiner Hardware ernst meinst, entwickele deine eigene Software“ – sicher ein Konzept, dem Apple einen Großteil seines Erfolges zu verdanken hat. Nicht nur, dass der Hersteller aus Cupertino so alle Details seiner Produkte kontrolliert, es ermöglichte Apple auch gleich mehrfach neue Gerätekategorien zu erfinden oder bestehende zu revolutionieren. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich die perfekte Zusammenarbeit von Hardware und Software. Mit diesen Vorteilen liebäugelt nun auch Huawei.

Der chinesische Technologie-Gigant stellt mit der Kirin-Reihe bereits eigene Prozessoren her, die auch unter Android durchaus gute Leistung abliefern, wie beispielsweise der inside-handy.de-Test zum Huawei P8 zeigt. Mit einem eigenen Betriebssystem, dass voll und ganz auf die Kirin-Prozessoren zugeschnitten ist, könnte noch mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch erreicht werden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass als Name für das Smartphone-Betriebssystem „Kirin OS“ gehandelt wird.

„Kirin OS“ ist keineswegs ein Schnellschuss. Bereits seit drei Jahren soll Huawei das System in seinen Entwicklungslaboren vorantreiben. Unklar ist derweil, ob Huaweis Handy-Betriebssystem, wie die Entwürfe von Amazon oder Cyanogen, auf das Android Open Source Project aufsetzt und lediglich die Google-Bestandteile ausspart, oder ob es sich um eine vollständige Eigenentwicklung handelt, wie gemunkelt wird.

Zweifelhaft ist außerdem, ob Huawei ein solches System erfolgreich am Markt etablieren könnte. Schon ein Schwergewicht wie Microsoft hat seine Mühen, sein Windows-Betriebssystem als ernstzunehmende Alternative zur Android-Übermacht im Markt zu halten. Auch das BlackBerry-System verschwindet zunehmend in der Bedeutungslosigkeit. Und dass, obwohl auf BlackBerry 10 sogar Android-Apps lauffähig sind. Auch Firefox OS und Ubuntu Phone nehmen nicht richtig fahrt auf. Und Samsungs Tizen hat es bisher nicht einmal nach Europa geschafft. Möchte man ein neues System etablieren, dürfte dafür die Unterstützung mehrerer großer Hardware-Partner erforderlich sein. Huawei wird das im Alleingang wohl nicht stemmen können.